Gurtenbiene.ch
MP Hellblau: Das Volk ist umlogiert nach LS Braun

MP Hellblau zieht um

Wetter: sonnig mit Wolken, 18°C

Nun scheint der Frühling Oberhand zu gewinnen. Für die kommenden 14 Tage sind Temperaturen um und über 20°C angesagt! Eine kurze Kontrolle am Standort Kehrsatz lag an. Könnte ja sein, dass die Völker während der kalten Biese der letzten Tage aus Langeweile auf Schwarmgedanken gekommen sind…

Volk LS Gelb

  • Brut alle Stadien auf 6 Rähmchen
  • Drohnenrahmen unberührt von 2. Position rechts nach 2. Position lings (fluglochnah) umgehängt.
  • 2 Futterwaben. Eine alles frisch eingetragen. Frischfutterkränze im hinteren Brutwabenbereich.

Volk LS Moosgrün

  • 2. Zarge komplett ausgebaut. Eine Leerwabe gegen Mittelwand ausgetauscht.
  • Brut alle Stadien vorhanden

Volk LS Violett

  • Volk sehr stark, aber agressiv.
  • Wenig Futer
  • 3. Zarge mit Mittelwänden aufgesetzt.
  • Brut alle Stadien vorhanden.

Volk LS Blau wurde heute nicht geöffnet.

Volk LS Azur

  • Alles bestens.
  • Brut in allen Stadien.

Volk LS Hellblau

  • Mehrere Spielnäpfchen
  • Drohnenrahmen unberührt.
  • 3. Zarge mit Mittelwänden aufgesetzt, da Volk sehr stark.

Volk LS Orange

  • Etwas schwächer, aber gute Entwicklung.
  • Brut in allen Stadien.
  • Typisch für viel Apis mellifera mellifera Blut: Brutwaben besitzen im hinteren Bereich einen Pollenkranz, danach einen Futterkranz

MP Hellblau

Das Mini Plus Volk wurde heute umlogiert. Die Mini Plus Rähmchen wurden in eine einzargige Langstroth Beute überführt. Ab sofort ist dies nun Volk LS Braun.
Wir als typische «Jungimkerpfeiffen» haben die Königin bei der ersten Durchsicht entdeckt gehabt. Bei der Überführung konnten wir sie aber nicht finden. Die Bienen flogen aber alsbald in die brandneue Beute ein. Am späteren Abend war auch kein Aufheulen nach kurzem Anklopen (Test auf Weisellogikeit) zu hören.

Volk LS Braun: Frisch umlogiert aus MP Hellblau
Volk LS Braun: Frisch umlogiert aus MP Hellblau

Eine baldige Kontrolle ist angezeigt. Eigentlich wollten wir die Königin gekäfigt über einem Absperrgitter auf Leerwaben in einer zweiten Zarge über den transferierten Bruträhmchen einhängen. …. Eigentlich … 😉

MP «español»

Wurde heute in Ruhe gelassen, da der Nachbar (MP Hellblau) umlogiert wurde und entsprechend Aufregung herrschte. Um den Bienen etwas Platz zu geben, wurde die ausgebaute, brutlose 3. Zarge von MP Hellblau aufgesetzt. Das Volk hat nun 4 Zargen Mini Plus zur Verfügung.

MP Pink

Dem dreizargigen Mini Plus Volk wurden am späteren Abend 6 Waben (1 Zarge) mit Brut und Futter entnommen und an Nils Hertig weitergereicht um Völker für Zuchtzwecke aufzubauen.

Die oberste Zarge war knapp ausgebaut und nur wenig Futter eingetragen.
Nach der Wabenentnahme wurde eine Zarge mit Mittelwänden aufgesetzt. Das Volk ist wieder dreizargig, hat aber nur noch in der untersten Zarge Brut. Ist also wieder Platz zum neu bestiften für die Königin und Beschäftigung für die Bienen da.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *